Freitag 01. April 2011
Bürgerspital Solothurn

Bürgerspital Solothurn - Neuer Chefarzt Innere Medizin

Prof. Dr. med. Hans-Peter Marti (55) wird neuer Chefarzt Innere Medizin im Bürgerspital Solothurn. Er bringt langjährige klinische Erfahrungen in leitender Funktion mit und verfügt über die Facharzttitel in Nephrologie und Innere Medizin. Zurzeit arbeitet er als Leitender Arzt und Stellvertretender Direktor der Universitätsklinik für Nephrologie und Hypertonie am Inselspital Bern. Er tritt die Stelle am 1. Juni 2011 an.


Mit der Wahl von Prof. Dr. med. Hans-Peter Marti zum neuen Chefarzt erhält die Klinik für Innere Medizin am Bürgerspital Solothurn einen fachlich bestens ausgewiesenen Arzt mit einem breiten Erfahrungshintergrund in Lehre und Forschung. Das Studium der Medizin schloss Hans-Peter Marti mit dem Staatsexamen und der Dissertation an der Universität Basel 1982 ab.  Von 1982 bis 1989 holte er sich als Assistenzarzt in verschiedenen Spitälern im In- und Ausland eine breite klinische Erfahrung: Timaru Hospital, Christchurch Hospital und Green Lane Hospital, Auckland (alle Neuseeland), danach Kantonsspital Luzern und Inselspital Bern. Nach einem fast dreijährigen Forschungsaufenthalt an der UCSF in San Francisco arbeitete er danach im Universitätsspital Zürich und im Inselspital Bern als Oberarzt und als Leitender Arzt. 

Nach einer einjährigen Tätigkeit im Hôpital Tenon, Paris, ist Hans-Peter Marti seit 2005 Leitender Arzt an der Universitätsklinik für Nephrologie und Hypertonie des Inselspitals Bern. Hans-Peter Marti ist zudem Direktor des Transplantationszentrums des Inselspitals. In dieser Funktion leitet er seit 2007 das Organspende-Netzwerk Bern-Solothurn bestehend aus allen Spitälern mit Intensivstationen dieser Kantone. Von 2007 bis 2009 hatte er die Führung des medizinischen Bereichs von Swisstransplant, der Nationalen Stiftung für Transplantation und Organspende, inne. Im Jahr 2009 übernahm er die Funktion des Stellvertretenden Direktors der Universitätsklinik für Nephrologie und Hypertonie des Inselspitals.

Hans-Peter Marti verfügt über den Facharzttitel Innere Medizin und den Facharzttitel Nephrologie. Seine Habilitation erlangte er 1999 und die Assoziierte Professur 2003 von der Universität Bern. In seiner klinischen Tätigkeit setzte er einen Schwerpunkt in die ganzheitliche medizinische Betreuung von Patienten mit Nierenkrankheiten. Diese Patientengruppe leidet an komplexesten intern medizinischen Problemen. In seiner umfassenden Forschungsarbeit mit Unterstützung des Schweizerischen Nationalfonds konnte er viele wissenschaftliche Arbeiten in den Bereichen Klinik, Lehre und Grundlagen durchführen. Seit 2007 ist er Mitglied im Board of Representatives in der Studienleitung der nationalen Studie „Swiss Transplant Cohort Study“. Mit Unterstützung des BAG untersucht diese prospektive Studie alle Empfänger eines Organs in der Schweiz hinsichtlich des Verlaufs und Komplikationen. 

 

Hans-Peter Marti ist 55jährig, verheiratet und Vater von drei Kindern.  Die soH freut sich, die Verantwortung für die Leitung der Klinik für Innere Medizin am Bürgerspital Solothurn in die Hände von Prof. Dr. med. Hans-Peter Marti legen zu können. Seit dem Austritt des Chefarztes Prof. Dr. med. Ronald Schoenenberger Anfangs dieses Jahres, führte Prof. Dr. med. Rolf Streuli interimistisch die Klinik. Wir danken Herrn Prof. Streuli herzlich für die nahtlose Sicherstellung der chefärztlichen Aufgaben der Medizinischen Klinik am Bürgerspital.


Kontakt

Solothurner Spitäler AG
Schöngrünstrasse 36a
4500 Solothurn