Mittwoch 07. Januar 2015
Solothurner Spitäler AG

Neues Onkologiezentrum am Bürgerspital Solothurn

Die Solothurner Spitäler AG (soH) eröffnete gestern ihr neues Onkologiezentrum am Bürgerspital Solothurn (BSS). Fünf Onkologinnen und Onkologen untersuchen und therapieren Tumorpatientinnen und -patienten auf zwei Stockwerken im umgebauten Gebäude 7 auf dem Areal des BSS. Angeboten wird das gesamte Behandlungsspektrum der Onkologie mit Ausnahme der Hochdosistherapien.


Eingangsbereich des neuen Onkologiezentrums am Bürgerspital Solothurn

Der Zusammenzug der bisherigen Angebote in Solothurn in einem Zentrum ist ein innovativer, zukunftsgerichteter Schritt und sichert eine gute Versorgungsqualität der Medizinischen Onkologie im Raum Solothurn. Das neue Onkologiezentrum versteht sich als ambulantes onkologisch-hämatologisches Dienstleistungszentrum, das allen Patientinnen und Patienten sowie Zuweisern aus der erweiterten Region offensteht. Es befindet sich auf zwei Stockwerken im Haus 7 auf dem Areal des BSS: Im Erdgeschoss werden die Patienten empfangen und von den Fachärztinnen und Fachärzten untersucht. Im ersten Obergeschoss erfolgen die verschiedenen Therapien. Das medizinische Angebot umfasst das ganze Spektrum der Onkologie mit Ausnahme der Hochdosistherapien.

Die soH konnte ihr bisheriges onkologisches Ärzteteam – Dr. med. Simone Farese und Dr. med. Daniel Ryser – erweitern. Dr. med. Thomas Egger und Dr. med. Andreas Barth, die bis Ende 2014 eine Gruppenpraxis an der Schänzlistrasse in Solothurn betrieben haben, nehmen neu leitende ärztliche Funktionen im Onkologiezentrum ein.

Die Patienten können sich in den Händen der Solothurner Onkologen sicher und hervorragend behandelt fühlen. Sie werden wenn immer möglich vom selben Facharzt untersucht und von einem interdisziplinären Team behandelt. Sie profitieren von der engen Vernetzung und Zusammenarbeit mit der von PD Dr. med. Armin Stucki geleiteten Medizinischen Klinik. Sie profitieren zudem von weiteren Angeboten im Bürgerspital, insbesondere dem Institut für Medizinische Radiologie, der Onkochirurgie, der Strahlentherapie mit Linearbeschleuniger und der Psychoonkologie, die neu aufgebaut wird.

 

Die Anbindung an die universitäre Onkologie ist ebenfalls weiterhin gewährleistet: Durch die bewährte Zusammenarbeit mit der Onkologischen Klinik des Inselspitals Bern wird sichergestellt, dass den Patientinnen und Patienten mit komplexen Krebserkrankungen das breite Know-how eines universitären Zentrumspitals zur Verfügung steht.


Kontakt

Solothurner Spitäler AG
Schöngrünstrasse 36a
4500 Solothurn