Home » Bürgerspital Solothurn » Logopädie

Selbständigkeit im Alltag fördern

Die Logopädie im Rehabilitations – und Rheumazentrum umfasst die Abklärung, Behandlung und Beratung von Störungen der gesprochenen und geschriebenen Sprache, sowie der Stimme, des Schluckvorgangs und des Rechnens. Solche Störungen treten meist als Folge von Hirnschädigungen wie einem Hirnschlag, einem Schädel-Hirn-Trauma oder auch Tumorerkrankungen auf, können aber auch bei degenerativen Krankheiten des Zentralnervensystems (MS, Parkinson, Alzheimer u.a.) vorkommen.

 

Ziel der logopädischen Behandlung ist es, die Betroffenen im Bestreben zu unterstützen ihre Kommunikationsmöglichkeiten, Nahrungsaufnahme und / oder die Stimmgebung zu verbessern. Immer mit der Absicht die grösstmögliche Selbständigkeit im Alltag zu erlangen. Der Einbezug und die Beratung der Angehörigen ist ein wichtiger Bestandteil jeder Behandlung.

 

Als eine therapeutische Dienststelle des Rehabilitations- und Rheumazentrums der soH bieten wir nach Anmeldung des Arztdienstes stationär, tagesklinisch, sowie ambulant Abklärungen, Behandlungen und Beratungen an.

 

Unser interdisziplinäres „Schluckteam“, bestehend aus speziell ausgebildeten Physiotherapeutinnen, Ergotherapeutinnen, Pflegefachfrauen und Logopädinnen, führt klinische Schluckabklärungen in allen Kliniken des Bürgerspitals durch.

 

Hier finden Sie die ärztliche Verordnung für ambulante Logopädie zum downloaden.

Kontakt

Logopädie
Bürgerspital Solothurn
Schöngrünstrasse 42
4500 Solothurn
Tel. 032 627 41 68
Fax 032 627 44 02