Home » Kantonsspital Olten » Chirurgie » Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie » Körperkontur nach massivem Gewichtsverlust

Körperkorrekturen nach massivem Gewichtsverlust

Immer mehr Menschen, auch zunehmend jüngere sind von Übergewicht betroffen. Das Ziel der plastischen Chirurgie besteht nicht in der Gewichtsabnahme durch Fettabsaugen oder z.B. Fettschürzenresektion, sondern nach erfolgter Gewichtsabnahme durch Diät oder mittels bariatrischer Chirurgie (z.B. Magenbanding oder Magenbypassoperationen) bei stabilem Gewicht die Körperkontur wiederherzustellen.


Die durch das Übergewicht gedehnte Haut bildet sich nach Gewichtsabnahme in vielen Fällen nicht genügend zurück und hängt schlaff herunter. Dies kann das Gesicht und den Hals, die Oberärme und Oberschenkel betreffen, am häufigsten jedoch ist die Bauchdecke betroffen. Die Ausprägung und Lokalisation der Hautüberschüsse ist allerding sehr individuell, wie auch die Bedürfnisse und Leiden der Patienten.

 

Zur Korrektur stehen verschiedene plastisch-chirurgische Techniken zu Verfügung wie z.B. Bodylift, Bauchstraffung (Abdominoplastik), Oberschenkelstraffung (thigh lift), Oberarmstraffung (Brachioplastik) und Gesichts- und Halsstraffung (Face- und Necklift).

Leitung und Kontakt

Markus Zuber
Prof. Dr. med. Markus Zuber
Chefarzt Klinik für Viszeral-, Gefäss- und Thoraxchirurgie
Chirurgie, Kantonsspital Olten
Plastische Chirurgie
Kantonsspital Olten
Baslerstrasse 150
4600 Olten
Tel. 062 311 43 31
Fax 062 311 54 83