Home » Kantonsspital Olten » Chirurgie » Thoraxchirurgie

Unser Leistungsangebot in der Thoraxchirurgie (Lungenchirurgie)

In der Thoraxchirurgie behandelt der Lungenchirurg  Verletzungen und Erkrankungen des Brustkorbes, des Zwerchfells und der inneren Brustkorb-Organe.

Lungenkrebs (Bronchuskarzinom)

Wir bieten Lungenoperationen bei bösartigen Lungentumoren, wie Lungenflügelentfernung (Pneumonektomie), Lungenlappenentfernung (Lobektomie), Lungensegmentresektion (Segmentektomie) und Lungenkeilresektion (wedge resection) an. Diese Eingriffe werden in geeigneten Fällen minimal-invasiv, videoassistiert mittels Thorakoskopie (Schlüssellochchirurgie) durchgeführt, ansonsten auch mittels einer offenen Operation durch Thorakotomie (Rippenzwischenraum-Schnitt).

Die Lungenkrebsoperation umfasst auch die Lymphknotenentfernung mediastinal (im Mittelfell) und zu diagnostischen Zwecken kann gegebenenfalls auch die Mediastinoskopie (Mittelfellspiegelung) zur Anwendung kommen.

Die Lungenkrebsbehandlung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Tumor- und Lungenspezialisten sowie Strahlentherapeuten.

 

Andere Thoraxtumoren
Lungenmetastasen sind Ableger (Tochtergeschwülste) in der Lunge von Tumoren, die ausserhalb des Brustkorbes ihren Ursprung haben. Auch sie können thoraxchirurgisch entfernt werden. Tumoren des Brustfells (Mesotheliom, Brustfellkrebs) sowie des Mittelfells (Thymom) und Rippentumoren (Sarkom) werden ebenfalls interdisziplinär bei uns behandelt und chirurgisch entfernt. Auch gutartige Tumoren (Neurinom, Fibrom, Hamartom u.a.) sind chirurgisch entfernbar.

 

Lungeninfektionen und Brustfellinfektionen

Lungenabszesse und Eiterschwielen des Brustraums (Pleuraempyem) werden durch Bakterien, Pilze oder Parasiten verursacht und müssen bei schwerem Verlauf thoraxchirurgisch behoben werden. Eine Spezialform hiervon ist die Chirurgie der Lungentuberkulose oder der Hundebandwurm-Zysten.

 

Weitere Behandlungsangebote

Das thorakoskopische Behandlungsspektrum umfasst ebenfalls den Lungenkollaps (Pneumothorax), die Lungenüberblähung (Lungenemphysem) in selektionierten Fällen und die diagnostische Abklärung von Lungenfibrose und anderen diffusen Lungenerkrankungen. Übermässiges Schwitzen der Hände und Achselhöhlen (Hyperhidrosis) oder krankhaftes Erröten (Erythtrophobie) ist häufig nach Versagen aller konservativer Behandlungsversuche thorakoskopisch definitiv sanierbar.

 

Verletzungen des Thorax (Rippenbrüche, Lungenverletzungen, Bluterguss im Thorax) können meist ohne grössere Eingriffe mittels Thoraxdrainage behandelt werden. Manchmal erfordern sie aber eine Notfalloperation oder eine Rippenstabilisierung (Osteosynthese).

  

Terminvereinbarung für Sprechstunden

Tel. 062 311 43 31

Fax 062 311 41 25

E-Mail

 

Behandlungsort

Chirurgisches Ambulatorium / Arztpraxen (Trakt A, EG)

Leitung und Kontakt

James Habicht
Dr. med. James Habicht
Leiter Thoraxchirurgie soH
Chirurgie
Kantonsspital Olten
Baslerstrasse 150
4600 Olten
Tel. 062 311 42 31
Fax 062 311 41 25