Home » Kantonsspital Olten » Frauenklinik » Akupunktur

Harmonie zwischen Körper und Seele

Die Akupunktur ist eine Behandlungsmethode der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Es ist eine ganzheitliche Therapieform, bei der die Harmonie zwischen Körper und Seele zentral ist.

 

Mit Hilfe von feinen Nadeln werden die Akupunkturpunkte am Körper oder Ohr stimuliert, um den Energiefluss zu regulieren. Die Punkte sind verteilt auf zwölf Meridiane und acht Extrameridiane, die den gesamten Körper durchströmen.

 

Die Akupunktur wird kombiniert mit Moxa, Schröpfen oder Ohrakupunktur. 

 

Bei der Moxibustion, kurz Moxa genannt, werden einzelne Punkte oder Körperregionen mit Hilfe der Moxazigarre erwärmt. Diese Methode wenden wir vor allem bei schwangeren Frauen an, bei denen sich das Kind in einer Beckenendlage befindet.

Ablauf der Behandlungen

© Tyler Olson - Fotolia.com
Akupunkturbehandlung am KSO

In der ersten Sitzung erfolgt die Anamnese, die auch die Puls- und Zungendiagnostik umfasst. Anhand der erhobenen Daten erstellt die Therapeutin einen Behandlungsplan, den Sie mit der Patientin abspricht. Eine Sitzung dauert zwischen 45 und 60 Minuten und wird in der Regel wöchentlich durchgeführt. Die notwendige Anzahl der Sitzungen legt die Therapeutin im Gespräch mit Ihnen fest.

Leitung und Kontakt

Nebojsa Stevanovic
Dr. med. Nebojsa Stevanovic
Chefarzt
Frauenklinik
Kantonsspital Olten
Baslerstrasse 150
4600 Olten
Tel. 062 311 43 89
Fax 062 311 41 34