Ellenbogen

Schmerzen im Ellenbogen können vielfältige Ursachen haben, begonnen bei Ausstrahlungen vom Nacken her, über Überlastungsschäden zu Unfällen. Die spezialärztliche Untersuchung sollte darüber Klarheit verschaffen können.

 

Zusatzuntersuchungen wie Röntgen, Ultraschall, MRI, CT etc. sind nicht immer nötig, werden aber bei Bedarf direkt in der Sprechstunde gezielt durchgeführt oder geplant. Mit Hilfe von Physiotherapie, Bandagen (Epicondylus-Brace), Infiltrationen oder Medikamenten können die Ursachen häufig gut kontrolliert zur Abheilung gebracht werden. Wo dies nicht zum Erfolg führt, ziehen wir eine Operation in Erwägung.

Unser Leistungsangebot

Arthroskopie oder -tomie bei

  • freien Gelenkkörpern

  • Plica humeroradialis

  • Arthrofibrose zur Arthrolyse

Alters- und stadiengerechte Versorgung von Frakturen:

  • Olecranon-Frakturen
  • Radiusköpfchen-Frakturen
  • distale Humerusfrakturen, suprakondylär und intraartikulär
  • Kombinationsverletzungen (z.B. Monteggia)
  • Luxationsfrakturen

Epicondylitis, konservative und operative Therapie

  • Epicondylitis humeroradialis (Tennisellenbogen)
  • mediale Epicondylitis (Golferellenbogen)

Nervenvorverlagerung bei Sulcus ulnaris Syndrom (Kompression des N. ulnaris im Sulcus cubitalis)

Kontakt

Mathias Börner
Dr. med. Mathias Börner
Leitender Arzt obere Extremität (Schulter, Ellenbogen)
Orthopädie / Ellenbogen
Kantonsspital Olten
Baslerstrasse 150
4600 Olten
Tel. 062 311 50 17
Fax 062 311 44 49