Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik (KJPK)

Die Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik (KJPK) verfügt über 18 Plätze für stationäre oder teilstationäre Behandlungen. Sie ist primär zuständig für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen aus dem Kanton Solothurn. Wenn Plätze frei sind, werden aber auch Patientinnen und Patienten aus andern Regionen aufgenommen.

Die KJPK nimmt Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis achtzehn Jahren zur  Behandlung auf. Die Klinik ist das ganze Jahr geöffnet. Sie steht für Interventionen bei schweren psychischen Krisen, wie auch für psychiatrische Regel- und Rehabilitationsbehandlungen zur Verfügung, wenn die ambulante Unterstützung nicht oder nicht mehr ausreicht.
Beim Einbezug der Eltern und weiterer Angehöriger in die Behandlung pflegen wir einen kooperativen Ansatz. Dieser berücksichtigt, dass es oft schwer fällt, das eigene Kind in die Obhut einer Klinik zu geben.
In der KJPK arbeiten Fachpersonen aus der Medizin, Psychologie, Pflege, Pädagogik, Sozialarbeit und Administration. Alle Mitarbeitenden unterstehen der ärztlichen Schweigepflicht.
Die Klinik ist ärztlich geleitet. Klinikintern bilden der Therapiebereich, der Bereich Sozialpädagogik und Pflege sowie die Schule die Grundstruktur des Behandlungsangebots.

Kontakt

Sebastian Wölfle
Dr. med. Sebastian Wölfle
Leitender Arzt
Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik
Psychiatrische Dienste
Waisenhausstrasse 10
4500 Solothurn
Tel. 032 627 10 00
Fax 032 627 10 01