Freitag 08. Juli 2011
Solothurner Spitäler AG

Hohe Auszeichnung für den Sanitätsnotruf

Der Sanitätsnotruf 144 der Solothurner Spitäler AG (soH) hat als eine der wenigen integrierten Alarmzentralen in der Schweiz die Zertifizierung durch den Interverband für Rettungswesen erhalten. Damit wird die hohe Qualität der Zusammenarbeit der Solothurner Spitäler AG mit der Polizei Kanton Solothurn bestätigt.


Im Jahr 2010 wurde rund 17’000mal im Einzugsgebiet der Kantonalen Alarmzentrale die Notrufnummer 144 gewählt und gesamthaft über 60‘000 Anrufe von den Leitstellendisponenten der Sanität– umgerechnet sind dies 164 Anrufe am Tag - bearbeitet. Alle Notrufe auf die Nummer 144 werden in der Alarmzentrale durch speziell geschulte Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitäter der Solothurner Spitäler AG (soH) entgegen genommen. Geht ein Notruf ein, wird mittels Befragungsschema als erstes triagiert, also geprüft, welche Massnahme mit welcher Dringlichkeit notwendig ist. Da beide Organisationen im selben Raum eng zusammen arbeiten, kann durch einen einzigen Notruf ohne Informationsverlust oder Zeitverzögerung die gesamte Rettungskette von Sanität, Polizei und Feuerwehr in Gang gebracht werden. Schweizweit gibt es erst wenige solche integrierten Alarmzentralen, in der alle Blaulichtorganisationen zusammen arbeiten, der Kanton Solothurn gehörte vor elf Jahren zu den Pionieren.

Für das Jahr 2010 hat sich der Bereich Sanität der Alarmzentrale zum Ziel gesetzt, die Anerkennung durch den Interverband für Rettungswesen (IVR) zu erlangen. Dies verlangt ein grosses Mass an Initiative und den Willen der Teams zur laufenden Qualitätssteigerung am Arbeitsplatz. Dies zu Gunsten der Notfallpatienten und einer tadellos funktionierenden Rettungskette. Die Anerkennung, welche die soH gemeinsam mit der Polizei Kanton Solothurn erhalten hat, kann nur erreicht werden, wenn sich die Mitarbeitenden an schweizweit anerkannten Standards orientieren (Befragungsschemen, standardisierte Schritte im Alarmierungsablauf, Qualitätssicherung etc.) und den Willen haben, sich auch laufend zu verbessern. Die Bemühungen haben sich gelohnt: als eine der ersten in der Schweiz erhielt die Alarmzentrale im Frühjahr 2011 die Zertifizierung.

soH Rettungsdienst

Im soH Rettungsdienst an den Standorten Kantonsspital Olten, Bürgerspital Solothurn und Niederbipp arbeiten rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In den Bezirken Dorneck und Thierstein arbeitet die soH mit privaten Rettungsdiensten zusammen. Im Gesamten verfügt die soH über 10 Rettungsfahrzeuge, die alle mit modernstem Equipment ausgerüstet sind. Der soH Rettungsdienst erfüllt für das gesamte Kantonsgebiet die 90/15-Regel – in 90 Prozent der Fälle innert 15 Minuten vor Ort sein.