Dienstag 22. Mai 2012
Solothurner Spitäler AG

Solothurner Spitäler AG baut ihre Online-Präsenz aus

Wer über die Solothurner Spitäler AG (soH) und ihre Leistungsangebote online mehr erfahren will, dem stehen nicht mehr nur der 2010 überarbeitete Webauftritt www.so-h.ch und der Facebook-Auftritt www.facebook.com/solothurnerspitaeler zur Verfügung. Ab sofort bietet die soH wichtige Informationen auch auf einer mobilen Website für die rasant wachsende Zahl der Smartphone-Nutzer.


Gemäss einer repräsentativen Umfrage des Internet-Vergleichsdienstes comparis.ch besitzen heute rund 48 Prozent – praktisch jeder zweite Schweizer – ein iPhone oder ein anderes Smartphone. Zum Vergleich: Ende 2007 waren es nur rund 3 Prozent der Bevölkerung. Um dieser wachsenden Zahl von Nutzern mobiler Endgeräte einen optimalen und raschen Zugriff auf die wichtigsten Informationen zu ermöglichen, hat die soH eine mobile Website (m.so-h.ch) aufgeschaltet.

Wer im Fall eines Notfalls die Notfall-Telefonnummern oder Informationen über die Notfallstation respektive die mit den Hausärzten betriebene ambulante Notfallpraxis im nächsten soH-Spital sucht, wird genauso fündig im neuen Mobilauftritt wie die niedergelassenen Ärzte, welche die Kontaktdaten von ihren Ansprechpartnern im Spital suchen. Nicht fehlen dürfen Hinweise auf die aktuellen Veranstaltungen für die Bevölkerung und Fortbildungen für Fachleute sowie die Anfahrtspläne zu den verschiedenen soH-Standorten. Für weiterführende Informationen wird der Nutzer auf die für PC, Laptop oder iPad optimierte „normale“ Website geleitet. Dort bietet die soH detaillierte Informationen über die Angebote ihrer Kliniken und Institute, Informationsbroschüren zum Downloaden und vielen mehr, was regelmässig aktualisiert wird.

Für die Kommunikation mit einem Spital bieten mobile Endgeräte grosse Vorteile für den Benutzer. Patienten oder deren Angehörige finden im Notfall die entsprechenden Telefonnummern auf dem Smartphone-Display und sind mit einem Klick direkt mit der Alarmzentrale verbunden. Fach- und Spezialärzte sowie alle anderen Partner im Gesundheitswesen wie Heime und Spitäler finden alle Fachärzte und weitere Kontaktpersonen tagesaktuell auf dem Smartphone-Display und können mit ihnen unkompliziert telefonisch oder per E-Mail in Kontakt treten.

Neuheiten in der Babygalerie

Bereits seit 2010 veröffentlicht die soH bei Zustimmung der Eltern die Fotos der Neugeborenen im Bürgerspital Solothurn (BSS) und im Kantonsspital Olten (KSO) auf ihrer Homepage. Selbstverständlich stehen die Bilder auch auf Facebook und auf der mobilen Website zur Verfügung, bilden sie doch einen wichtigen Anziehungspunkt für jeden elektronischen Spitalauftritt.

Aufgrund des grossen Interesses bietet die soH seit diesem Frühjahr gemeinsam mit Baby Smile Fotografie jungen Eltern einen neuen Service an: Alle Neugeborenen werden kostenlos professionell fotografiert. An fixen Tagen besucht eine Babyfotografin die Mütter mit ihren Kindern. In entspannter Atmosphäre entstehen erste einzigartige Fotos. Eigene Kleidung und Kuscheltiere wirken auf den Fotos besonders schön und persönlich. Väter und Geschwister sind während des Foto-Shootings willkommen, denn es soll ein Erlebnis für die ganze Familie werden.
Als persönliches Willkommensgeschenk erhalten alle Eltern kostenlos das erste Foto ihres Babys in einer Glückwunschkarte mit den Daten der Geburt sowie ein weisses Baby-Kuscheltuch mit dem eingestickten Namen ihres Kindes. Das Foto wird jeweils am folgenden Werktag nach dem Shooting in der soH-Babygalerie online geschaltet.

Auf Wunsch sendet Baby Smile Fotografie weitere Aufnahmen unverbindlich zur Ansicht direkt nach Hause. Die Eltern können ihre Fotografien in Ruhe anschauen und entscheiden, welche Produkte sie käuflich erwerben möchten. Die Eltern erhalten ausführliche Informationen über diesen neuen Service im BSS und im KSO auf den Geburtenstationen.